Selbstgemacht: Farbakzente mit Sprühfarbe – DIY Ideen fürs Arbeitszimmer (Part2)

Ihr kennt das vielleicht, wenn die Einrichtung daheim zwar irgendwie schon ganz nett ist, aber dann doch nicht so 100%ig passt, oder ein Detail fehlt, um alles stimmig zu machen. Dann ist es wieder mal Zeit für ein kleines DIY. Manchmal hilft nämlich schon ein wenig Farbe, z.B. aus der Spraydose, und ein eigentlich recht schlichter, ich will fast sagen langweiliger, Hocker bekommt einen kleinen Farbtupfen, oder Möbel mit der falschen Farbe fügen sich im neuen Kleid, ganz harmonisch in dein Wohnumfeld ein.

DIYfürsArbeitszimmer-Part2-1

Bei mir war diese Farbstörung nämlich mit den Mülleimern/Hocker von Ikea/Sprutt der Fall, die eigentlich auch vorher wirklich schön waren, aber da neongelb, mein Farbkonzept im Arbeitszimmer mächtig durcheinander gebracht haben. Da half nur die Spraydose (hier von Montana Cans in strawberry und venom). Ruck zuck waren die Deckel umgesprüht. Und da ich schon einmal die Spühfarben in der Hand hatte, hab ich gleich noch meinen Hocker geschnappt und die schon länger ins Auge gefasste Hocker-Beine-in-Farbe-umsprüh-Aktion umgesetzt.

DIYfürsArbeitszimmer-Part2-2

Wirklich ganz einfach. Das kann jeder! Nur vorm Bestrühen der Möbel, alles sauber abkleben, was nicht in der neuen Farbe glänzen soll und dann sprühen, was das Zeug hält. So schnell kann man Dinge günstig aufhübschen oder der Einrichtung passend machen.

Nachste Woche gibts dann noch Teil 3 zu meinen DIY Ideen fürs Arbeitszimmer und am Schluss, in einem extra Post, zeige ich euch dann, wo all die Sachen eigentlich gelandet sind & lade euch ein, einen Blick in mein neues/umgestaltetes kleines Arbeitsreich zu werfen.

Bis dahin, liebe Grüße, Eva

hier herrscht Meinungsfreiheit

Hinterlasse einen Kommentar