DIY – individuelle Photokarten – Weihnachtskarten

Ich habe lange überlegt, ob ich diesen Beitrag veröffentlichen soll – aus zwei Gründen. Ersten sind Familienbilder schon etwas sehr persönliches und nicht jeder mag es, sich oder seine Familie so öffentlich zu zeigen. Zweitens, an alle engen Freunde und Familie, jetzt bitte die Seite wechseln!… oder die Bilder versuchen auszublenden, denn sonst wisst ihr, wie die Weihnachtskarte aussieht, die ihr von uns bald bekommt.

Aber ich wollte euch, ihr lieben Leser da draußen, gerne zeigen, dass so eine Kartengestaltung auch von nichtprofessionellen Grafikdesignern zu bewältigen ist und vielleicht den einen oder anderen ermütigen, selbst eine schöne Weihnachtskarte zu gestalten. Denn eins ist sicher – es macht riesig Spaß!

DIY-Photokarten1

Wir haben es sonst immer recht klassisch mit gekauften Karten gehalten. Aber dieses Jahr, nach einiger Übung an meinem Grafik-Board, dachte ich daran, mal eine eigene ganz persönliche Karte zu gestalten. Und wer bekommt schon nicht gerne Fotos geschickt?

Eine persönliche Weihnachtskarte – sowas wollt ihr auch? Das einzige was ihr dafür benötigt, ist ein digitales Familienbild, wenn möglich mit neutralem oder schon dem Thema der Karte angepassten Hintergrund. Dann solltet ihr etwas Übung mit einem digitalen Photobearbeitungsprogramm und im besten Fall sogar ein Grafik-Board besitzen. Dann nehmt ihr euer Familienbild und zeichnet einfach zum Anlass passende Dinge ins Bild, ganz nach dem Motto „Ich mach mir die Welt, Widdewidde wie sie mir gefällt.“. Da kann man ganz viel Stimmung schaffen. Auch wenn das Ursprungsphoto nicht so viel her macht (siehe unser Bild mit der „schönen“ Betonwand). Photoshop machts möglich!

Ein anderes schönes Beispiel, ist auch die Weihnachts-/das war unser Jahr-Karte der lieben Dana von Made.

DIY-Photokarten-DanaMade Und für alle, die nicht so künstlerisch veranlagt sind, oder einfach dem Photoshop nicht so mächtig. Da gibt es noch minted.com. Dieser amerikanische Shop, der auch nach Deutschland verschickt, bietet euch wunderschöne vorgefertigte Karten, bei denen ihr sogar noch Auswahloptionen zur Farbgestaltung habt. Das Design eurer Wahl zusammen mit eurem eigenen Familienbild, wird auf minted zu einer tollen Weihnachtskarte gedruckt. Für alle anderen: bei minted kann man sich auch toll inspirieren lassen und sich einiges abschauen, von Leuten, die Schrift und Bild in einer tollen Komposition zusammenbringen können.

minted Also seid mutig, wagt etwas. Ihr schafft das schon. Es ist wirklich nicht so schwer und das Ergebnis ist mit Sicherheit etwas ganz individuelles.

Ach… und für alle, die es nicht so mit auf Papier gedruckten Karten haben oder für die, denen erst am 22. einfällt, dass ja übermorgen Weihnachten ist: eure Digitalen Weihnachts-Photokarten könnt ihr auch noch auf den letzten Drücker per Email verschicken. Oder ihr flitzt noch schnell zu Dm, Rossmann und Co. und entwickelt die Dinger als Photo. Grüße hinten drauf und nichts wie ab in die Post!

Euch allen, frohes Gestalten und eine schöne Vorweihnachtszeit!

hier herrscht Meinungsfreiheit

  1. 1
    Mihaela says:

    Liebe Eva, so ein toller Blog! Ich freue mich, dass ich Dich entdeckt habe. 🙂 Die Weihnachtskarten finde ich super. Ich werde dieses Jahr auch ein paar vorbereiten.

    Ganz liebe Grüße,
    Mihaela

Hinterlasse einen Kommentar