I love… das individualisierte Namensbuch von Lost my name

Was es heute alles für die Kleinen so gibt ist schon der Wahnsinn. Kürzlich bin ich über die Bücher von Lost my name gestolpert und war gleich hin und weg. Die Ideen und die Umsetzung sind genial und super süss zugleich. Man gibt den Namen seines Kindes an und Lost my name macht daraus ein induviduell an den Namen und das Geschlecht des Kindes angepasstes und illustriertes Buch.

lostmyname1 Die Geschichte dreht sich immer um einen Jungen oder ein Mädchen, die ihren Namen verloren haben und sich nun auf die Suche danach begeben. Auf ihrer Reise bekommen sie von ganz unterschiedlichen Figuren dann je nach Namen, einen Buchstaben als Rätsel verraten, bis sie am Ende ihren ganzen Namen wiedergefunden haben.

lostmyname1a Die Bücher sind einfach so super schön und lassen sich toll verschenken. Man kann sich sein individualisiertes Exemplar sogar auf der Webseite von Lost my name schon vor Kauf in Gänze (siehe Bild oben) anschauen. Und auch beim Preis war ich überrascht, da der sich, egal bei welchem Vornamen, mit knapp 24 Euro plus Versand wirklich im Rahmen hält.

Der einzige Nachteil, das Buch gibt es bisher nur in Englisch. Aber wer der englischen Sprache mächtig ist, kann seinen Kleinen ja auch mal auf englisch vorlesen und so gleich noch an diese tolle Sprache heran führen.

Hier noch einmal die kurz bebilderte Erklärung der Idee des Individualisierten Buches von Lost my name.

lostmyname2

Bilder: lostmy.name

 

hier herrscht Meinungsfreiheit

  1. 1
    Bianka says:

    Mitlerweile auch -passend zu Weihnachten – in Deutsch bestellbar!

Hinterlasse einen Kommentar